Luigi Zanini kam 1957 voller Träume und Hoffnungen ins Tessin.

Mit seiner Frau Liliana stieg er 1964 durch den Erwerb der Cantina Neuroni di Capolago

ins Weingeschäft ein. Aus dem breiten Spektrum italienischer Weine wählte er nur die qualitativ erlesensten Weine zum Vertrieb in der Schweiz aus. Persönlich suchte er die bedeutendsten Weingüter auf, konzentrierte sich dabei auf Weine, die in Eigenproduktion ausschliesslich vom Erzeuger abgefüllt wurden und die über die Jahre eine gleichbleibend hohe Qualität nachweisen konnten. Damit war der Grundstein für die spätere „Aristokratie der italienischen Weine in der Schweiz“ gelegt.

1972 - Gründung der Zanini Sulmoni AG

1972 erwarb Luigi Zanini die Weinkellereien Vassalli Michele AG und Mallé AG und schuf daraus, zusammen mit seiner Frau, Sulmoni, die Zanini Sulmoni AG. Um ihre Präsenz im Tessin weiter auszubauen, wurde 1977 die Firma Lentini in Biasca in die Zanini Sulmoni AG integriert. Damit waren alle Voraussetzungen geschaffen, um über den Gotthard hinaus bekannt zu werden. In der Zwischenzeit wuchs die Zahl, der von Luigi Zanini ausgewählten italienischen Weinproduzenten, auf fünfzehn.

 

Luigi Zaninis lang gehegter Traum, auch im Herzen der Deutschen Schweiz vertreten zu sein, konnte sich endlich erfüllen.

 

Mit dem Kauf der Vinimport Digenti Zürich 1980 schuf er die logistische Basis, um den Vertrieb in der deutschen und französischen Schweiz auszubauen. Luigi Zaninis lang gehegter Traum, auch im Herzen der Deutschen Schweiz vertreten zu sein, konnte sich endlich erfüllen. Das perfekt strukturierte Vertriebsnetz konnte die gesamte Gastronomie der Deutschschweiz nun optimal bedienen. Nach dem Abschluss seines betriebswirtschaftlichen Studiums sowie dem Studium der Önologie stieg Luigi Jr. 1992 in das Unternehmen ein, um seine Eltern in allen Unternehmensangelegenheiten tatkräftig zu unterstützen. 1995 konnte schliesslich der Firmensitz in Ligornetto erweitert werden: Die verdreifachte Lagerfläche erlaubt es nun, die gesamten Lagerbestände unter einem Dach zu beherbergen. Die Büroräume und die Abfüllanlage wurden renoviert und modernisiert und im Jahr 2007 mit modernster Technologie ausgestattet.

2003 - Vinarte wird geboren.

2003 wurde in Ligornetto die Vinothek Vinarte eröffnet, um die Weine der Firmengruppe Privatkunden zugänglich zu machen. Bis heute gibt es sechs Vinotheken im Tessin. 2008 tritt auch Raffaella, die Frau von Luigi Jr., in das Familienunternehmen ein. 2014 - 50 Jahre im Geschäft. Zaninis „Die Aristokratie der Weine“ bekommt ein neues Logo und hat für die Schweiz die Alleinvertretung von 37 Produzenten inne.

Wahlen Sie Ihren Wein